Spende an TSV Schwabhausen 1929 e. V.
08.06.2021 | Pressebericht

700 KOCH Schnelltests und 1.000 hochwertige FFP2 Masken beim Verein angekommen

Auch die Sportvereine sind in Corona-Zeiten stark gefordert. Seit über einem Jahr ändern sich die Bedingungen, ob und in welcher Form der Sportbetrieb aufrecht gehalten werden kann, quasi im Wochenrhythmus. Das gilt selbstverständlich ebenfalls für den TSV Schwabhausen 1929 e.V. Mit über 50 Sportangeboten untergliedert in 14 Abteilungen bietet er den Bewohnern der idyllischen Gemeinde Schwabhausen im oberbayerischen Landkreis Dachau ein breit gefächertes Angebot aus Fitness und Bewegungsprogrammen, Teamsport und Ballsport sowie aus Streetsport und Trendsport.

Rahmen-Hygienekonzept regelt beim TSV das Vorgehen

Wie im gesamten Bundesgebiet entscheidet hier am Rothbach der Inzidenz-Wert darüber, was möglich ist und welche Vorkehrungen getroffen werden müssen. Um in jeder Situation optimal reagieren zu können, hat der TSV in einem Rahmen-Hygienekonzept alle erforderlichen Maßnahmen im Detail festgelegt.

St. Michaels-Apotheke spendet 700 KOCH Schnelltests

Dazu gehören natürlich auch Corona-Schnelltests. Das hat für den Verein allerdings neben einem organisatorischen Aufwand nicht unerhebliche Kosten zur Folge. Daher haben sich Apotheker Armin Rohbeck, als eingetragener Kaufmann Inhaber der St. Michaels-Apotheke in Schwabhausen, und seine Frau entschlossen, dem TSV ganze 700 KOCH Schnelltests zu spenden. Das Ehepaar ist nicht nur im Verein, sondern auch in der ganzen Gemeinde sehr engagiert. So gehört die St. Michaels-Apotheke unter anderem zu den Unterstützern der neu geschaffenen Corona-Schnelltest-Station in Schwabhausen.

Confidentia Trading GmbH legt 1.000 FFP2 Masken drauf

Beim TSV ist die Schnelltest-Spende inzwischen wohlbehalten angekommen. Für zusätzliche Freude unter den Sportlern hat dabei die Confidentia Trading GmbH gesorgt. In Abstimmung mit Apotheker Rohbeck hat sie nämlich zusätzlich stattliche 1.000 FFP2 Masken dem Paket beigelegt.

Maßnahmenpaket weiterhin in Kraft

Gegenwärtig gehen die Inzidenz-Werte glücklicherweise zwar nahezu überall deutlich zurück. Allerdings gilt zumindest für die nähere Zukunft, dass ab einer Inzidenz von 50 lediglich Personen die Sportanlage betreten dürfen, die ein gültiges, negatives Testergebnis vorweisen können beziehungsweise geimpft oder genesen sind. Der Test selber kann auch mit Hilfe der St. Michaels-Apotheke vor Ort durchgeführt werden. Bedingung aber ist, dass der Corona-Beauftragte aufsichtsführend zugegen sein muss. Die Maskenpflicht hingegen gilt unabhängig vom Inzidenz-Wert bis auf Weiteres vor sowie nach dem Training. Vorgeschrieben sind im Rahmen-Hygienekonzept FFP2 Masken. Dank der Confidentia-Spende kann der TSV nun 1.000 davon seinen Mitgliedern zu Verfügung stellen.


Confidentia Trading GmbH
Liebigstr. 5
D-85757 Karlsfeld

Telefon: +49 (8131) 998 09 70
Telefax: +49 (8131) 998 09 75
E-Mail: info@confidentia-trading.com